Andere Länder – andere Feuersitten

Dieses Jahr läuft alles etwas anders und so sind wir das erste Mal dabei bei „Valborg“ – der Walpurgisnacht. In Deutschland wird dies auch gefeiert, aber nicht dort, wo wir herkommen. Für uns ist es daher der Ersatz des Osterfeuers, was es wiederum nur im südwestlichen Schweden gibt. Irgendwo muss aber bei den Bräuchen etwas durcheinandergekommen sein: Die Kinder ziehen sich Hexenverkleidungen an, um Süßigkeiten zu erbitten, machen das aber aber hierzulande am Samstag vor Ostern.

Nun gut, die Logik dahinter wartet noch auf eine Recherche. In jedem Fall gingen wir unverkleidet zum inseleigenen „Dorfplatz“, an dem das große Feuer entfacht wurde. Ein paar Kinder verkauften Snacks, Gebackenes und Kaffee und ein paar ältere Inselbewohner sangen Lieder. Wir hatten dieses Jahr wirklich Glück, denn es war schon schön sonnig und es soll sogar wärmer werden in den nächsten Tagen. Da passt es doch erst recht mit Valborg heute den Winter zu verabschieden.

Veröffentlicht unter Schweden | Hinterlasse einen Kommentar

Unser „Lebens-baum“

Unser erstes grünes Projekt dieses Jahr ist es einen Baum zu pflanzen und den Bewohnern von Tranholmen zu spenden. Dazu habe ich mir eine Sauerkirsche ausgesucht, denn Apfelbäume gibt es schon einige auf der gemeinschaftlichen Wiese. Wenn man in Schweden einen Obstbaum pflanzen möchte, sollte man auf die Härtezonen achten in die das Land eingeteilt ist. Es gibt insgesamt 6 Zonen von 1 – mild bis 6 – sehr kalt. Stockholm liegt in der Zone 2. Obstbäume werden nach ihrer Winterhärte ausgezeichnet und damit auch in welchen Zonen sie gedeihen können. Außerdem gibt es noch eine Auszeichnung mit einem „E“ für Bäume, die besonders für das schwedische Klima geeignet sind, weil sie auch hier gezogen wurden (und nicht einfach importiert sind).

Eine weitere Herausforderung beim Baumpflanzen ist es für ausreichend Schutz vor Wildtieren zu sorgen, wie bei uns besonders vor Rehen, die gerne an der Rinde von jungen Bäumen nagen. Pfähle, an die der Baum gebunden wird, sollen für Stabilität der Wurzeln im Boden sorgen, damit diese nicht beim nächsten Sturm kaputt gehen. Damit der Baum gut anwächst, muss er dieses und nächstes Jahr auch gut gegossen werden. Eine ansässige Expertin hat uns empfohlen 50 l pro Woche zu gießen.

Das ist mal eine schöne Aufgabe für uns und Anlass für weitere Spaziergänge und Baumbesuche. Unser Vorbild ist der (laut Baumexpertin) älteste Obstbaum Stockholms: Ein Apfelbaum von 1880, der nur 20 m entfernt steht.

Veröffentlicht unter persönlich, Schweden, Tranholmen | Hinterlasse einen Kommentar

Frühlingsboten und Gartenbesucher

Dieses Jahr haben wir im März bereits ein Mal auf der Terrasse sitzen können, das hat wirklich Seltenheitswert. Ich habe gleich die Gelegenheit genutzt unsere Frühblüher zu fotografieren. Das war auch gut so, denn einen Tag später waren sie bereits abgegrast und keiner würde es glauben, dass auch wir schon etwas Frühling haben.

Der Verdächtige Nr. 1 die Krokusse auf dem Speiseplan zu haben besuchte uns ohne ein schlechtes Gewissen ein paar Tage später. Da sieht man auch schon den Anfang von einem weiteren Projekt dieses Jahr: Tomatenanbau.

Ansonsten beobachten wir wieder diverse Tiere dabei, wie sie sich bei uns im Garten „häuslich“ einrichten (auf das Foto klicken für eine größere Ansicht – es lohnt sich).

Veröffentlicht unter persönlich, Schweden, Tranholmen | 1 Kommentar

Neue Zeitrechnung

Endlich Sonne und Eis!

Für den heutigen Tag wurde vor einem dreiviertel Jahr Sonne vorhergesagt. Daher waren wir ein wenig überrascht, dass es bereits vor einer Woche soweit war. Nun haben wir selbst bei bedecktem Wetter den schönsten Sonnenschein!

Auch das Wetter macht mit, es ist kühl aber sonnig und um die Insel liegt eine fast geschlossene Eisdecke.

 

Veröffentlicht unter persönlich, Tranholmen | 1 Kommentar

Jahrhundertschnee

Diese Woche hat es uns wirklich erwischt, zwei Tage lang wollte es nicht mehr aufhören zu schneien.

Veröffentlicht unter Schweden, Tranholmen | Kommentare deaktiviert für Jahrhundertschnee

Schneefahrt

Chronologisch gehört dieses Video an den Anfang des vorherigen Beitrags, aber ich habe zum ersten Mal mit einem Videoschnittprogramm gearbeitet, was zwar Spaß macht, aber einen Abend Einarbeitung gekostet hat. (Nicht dass in dem Video irgendwelche Schnitte zu sehen wären.)

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schneefahrt

Zweiter Schnee

Wenn wir uns doch nur den Wetterbericht angesehen hätten … – aber selbst dann hätten wir wohl kaum geglaubt was da auf uns zukommt. Na ja, vielleicht hätten wir doch wenigstens die Blätter gestern zusammengeharkt …

Heute Morgen hatten wir also unser weißes Erwachen, mit guten 5cm waren wir ordentlich eingeschneit. Und so musste es dann heute sein: Das Boot musste aus dem Wasser. Wir konnten jetzt auch leider nicht auf eine baldige Schneeschmelze hoffen, denn vor dem nächsten Wochenende soll es bereits auf -11 Grad runtergehen. Und so sah dann unser Tageswerk aus:

  • Schnee schieben vor der Haustür
  • Schnee schieben im Garten auf dem Bootsstellplatz
  • Blätter zusammenharken auf dem Bootsstellplatz
  • Äpfel sammeln, die letzte Woche noch runtergefallen sind und jetzt unter Schnee und Laub eine fiese Stolperfalle bilden
  • Spezial-Trailergespann klarmachen, Zaun plattlegen
  • Zughilfe anfordern
  • Boot fahren
  • Trailer ins Wasser, Boot auf Trailer, auf netten Spaziergänger warten, der noch mit anpackt, Trailer an Land und in unseren Garten fahren
  • Boot sauber machen und abdecken
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zweiter Schnee

Erster Schnee

… und das, obwohl wir noch gar nicht alle Blätter geharkt haben!

Veröffentlicht unter Schweden, Tranholmen | Kommentare deaktiviert für Erster Schnee

Verflogen

Es war einer dieser milden Tage, der dazu einlud die Terrassentür offen stehen zu lassen. Daraufhin hat sich folgender Besucher eingeladen gefühlt in unser Wohnzimmer zu kommen:

kohlmeise_111401

Der Schock saß wohl tief, so dass sich die kleine Meise nicht traute bei der erst besten Möglichkeit weiterzufliegen.

Im Wohnzimmer versuchte die Kohlmeise aus der Esstischecke heraus einen Ausgang zu finden und flog mehrfach die verschiedenen Fenster an bis sie hinter dem Bücherschrank landete. Von dort nahm ich sie in die Hand und brachte sie direkt nach draußen. Da verweilte sie zunächst auf meiner Hand und dann auf dem Geländer auf das ich sie vorsichtig schob. Selbst danach konnten wir uns noch mit einer Hand an sie nähern ohne dass sie abhob. Es dauerte vielleicht 1-2 Minuten bis sie schließlich in die nächste Birke flog und ein etwas empörtes Zwitschern von sich gab.

Veröffentlicht unter Schweden, Tranholmen | Kommentare deaktiviert für Verflogen

Lucys Geburtstag

Statt der Hauseinweihung letztes Jahr feierten wir dieses Jahr die Verlängerung des Sommers und den 14. Geburtstag von unserer Lucy.

Die Mittagssonne waere zu warm gewesen, zum Nachmittag hatten wir angenehmen Halbschatten.

Die Mittagssonne wäre zu warm gewesen, zum Nachmittag aber hatten wir angenehmen Halbschatten.

Für die zweibeinigen Gäste haben wir allerlei Feines aus dem Garten aufbereitet: Äpfel, gelbe Pflaumen und Sauerkirschen bedeckten ein Blech Kuchen. Sogar die Blumen zur Deko waren frisch von der ‚Bienenweide‘ geschnitten. Zum Abend rückten wir die Tische unter das Dach um die Ecke, wo es dann in der Abendsonne etwas gemütlicher war. Dazu gab es eine Kürbissuppe und Gegrilltes.

Ein paar Spielgefaehrten sind vorbeigekommen.

Ein paar Spielgefährten sind auch vorbeigekommen.

Lucy bekam von ihren ehemaligen Hundesittern jeweils ein paar Snacks und durfte mit der Kinderschar Fussball spielen.

Jetzt dürfen wir uns auf ein paar weitere, angenehm warme Tage freuen und ignorieren das schwedisch, kalendarische Sommerende :-). Jetzt hoffen wir nur, dass diese Wetterperiode auch noch bis zur Ankunft unserer deutschen Besucher reicht!

Veröffentlicht unter Schweden, Tranholmen | Kommentare deaktiviert für Lucys Geburtstag